Vorteile eines Food Trucks

Vorteile eines Food Trucks

Einfach ins Lebensmittelgeschäft einsteigen

Gepostet von Michael Elkins, dem April 23, 2018

Ein Food Truck ist eine gute Möglichkeit, in das Restaurant-Geschäft einzusteigen, aber es ist auch praktisch, um ein bestehendes Restaurant zu erweitern. Du kannst auf diese Weise Bereiche deiner Stadt erreichen, die zu weit entfernt sind, um Stammkunden anzuziehen oder kleinere Bestellungen zu liefern. Bestehende Restaurants können potentielle Kunden überall in der Stadt für ihre beliebtesten Gerichte erreichen, was zu höheren Umsätzen und auch zu mehr Kundschaft an den festen Standorten führt.

Als Start-up-Strategie sind Food-Trucks nicht zu schlagen. Die Investitionskosten sind gering und du bist nicht an einen bestimmten Ort gebunden. Wenn der Verkauf nicht gut läuft, kannst du ganz einfach nach besseren Standorten suchen. Mit Food-Trucks kannst du während der geschäftigen Mittagzeit bis zu 2.000 € verdienen, und erfolgreiche Geschäfte können Catering-Gigs sowie neue Kunden für dein Restaurant generieren. Lohn- und Betriebskosten sind viel niedriger als die eines Restaurants, sodass du mehr verdienst.

Ein Food Truck Business starten

Die Gründung eines Food-Truck-Geschäfts erfordert weniger Planung als die Eröffnung eines stationären Restaurants. Trotzdem sind bei der Planung wichtige Punkte zu beachten.

Ein Profil und die Profite deines bestehenden Restaurants erstellen

Einer der größten Vorteile eines Food Trucks ist die Flexibilität. Wenn du ein Restaurant besitzt, kannst du mit einem Food Truck neue Gebiete erschließen, außergewöhnliche Gerichte in verschiedenen Stadtteilen vermarkten und den Truck nutzen, um an lokalen Events und Feiern teilzunehmen. Ein Food-Truck ist auch eine mobile Werbeplattform, die dein Restaurant rund um die Uhr bewerben kann.

Die Kosten für die Wartung des Trucks und die Lagerung von Lebensmitteln in einer zugelassenen Einrichtung sinken erheblich, da du durch deinen Restaurantbetrieb bereits über einen zugelassenen Standort für die Lagerung und Zubereitung von Lebensmitteln verfügst. Bei allen Werbeaktionen kannst du auf deinen Food-Truck hinweisen und somit für dich mehr aus den Werbekosten rausholen.

Finanzierung eines Food-Trucks

Wenn du nicht viel Kapital hast, kann ein Food Truck deutlich erschwinglicher sein als ein stationäres Restaurant. Es ist auch möglich, einen gebrauchten Truck von einem pensionierten Geschäftsinhaber zu kaufen. Abhängig von den örtlichen Bestimmungen kannst du auch mit einem kleinen Wagen, einem Stand auf einem Festival oder einem Trailer anfangen.

Die durchschnittlichen Kosten für den Start eines Food-Truck-Geschäfts liegen zwischen 13.000 und 90.000 €. Eventuell musst du aber mehr ausgeben, um den Truck anzupassen, die lokalen Gesundheits- und Geschäftsvorschriften zu erfüllen oder Premium-Kunden zufrieden zu stellen. Hier ist eine Aufschlüsselung der üblichen, anfänglichen Kosten für einen Food Truck:

  • Kauf oder Leasing eines Trucks
  • Notwendige Änderungen für deine Küche oder um lokale Gesundheitsvorschriften zu erfüllen
  • Hardware für ein einfaches und erschwingliches mobiles POS-System
  • Abschluss eines Vetrags für eine zuverlässige WLAN-Internetverbindung
  • Entwurf oder Aktualisierung der Website
  • Design der Außenseite des Trucks, um Kunden anzuziehen
  • Anschaffung einer Software für Buchhaltung und Bürobedarf
  • Einstellung eines Rechtsanwalts bei Rechtsfragen und zur Beratung
  • Abdeckung der Lizenzen und Genehmigungskosten

Es hilft, eine gute Schufa zu haben, wenn du einen Geschäftskredit brauchst. Diejenigen, die eine schlechte Schufa haben, können einen Food Truck auf andere, kreative Art und Weisen finanzieren. Dazu gehört:

  • Einen Finanzinvestor oder Partner finden
  • Dank Crowdfunding, kannst du dein Geschäft mit vielen Kleinanlegern finanzieren.
  • Ein starkes Argument für einen Kredit aus einem Peer-to-Peer-Kredit-Netzwerk finden.
  • Klein anfangen mit einem Anhänger oder einem Stand auf einem lokalen Bauernmarkt.
  • Einen Food Truck auf ein bestehendes Restaurant laufen lassen.
  • Einen Pachtvertrag mit einem Food-Truck-Besitzer aushandeln.
  • Suche nach Sponsoren für einen Food Truck, der einen lokalen Service bietet.

Es ist wichtig, lokale Vorschriften über den Verkauf von Lebensmitteln im Freien zu überprüfen. Einige Gerichtsbarkeiten erlauben keine Food Trucks auf einigen oder allen öffentlichen Straßen, also musst du Eigentümer finden, die dir erlauben, auf ihrem Eigentum zu verkaufen - normalerweise auf Parkplätzen vor Einkaufszentren, Museen, Fabriken und anderen Veranstaltungsorten. Einige Bereiche erlauben es nicht, zu nahe an bestehenden Restaurants zu verkaufen. Wenn du dein Geschäft zu nah an einem herkömmlichen Wettbewerber platzierst, kann das eine Menge Missgunst, Preiskämpfe und negative Presse entstehen lassen, selbst wenn es eigentlich erlaubt ist.

schwarze Boulangerie alsacience Essen LKW

Lebensmittelsicherheit

Lebensmittelsicherheit ist für Food Trucks genauso wichtig wie für Restaurants. Sichere Lagerplätze sind auf einem Truck extrem begrenzt, so dass du die Waren lagern musst, wie von den lokalen Behörden genehmigt wurde.

Wiederkehrende Kosten für den Betrieb eines Food Trucks

Zu den wiederkehrenden Kosten, die bei deiner Planung berücksichtigt werden müssen, gehören viele Ausgaben, die in normalen Restaurants anfallen. Dazu gehören:

  • Versicherung für das Geschäft und den Truck
  • Inventar einschließlich Essen und Zubehör
  • Provisionsgebühren für die Lagerung von Lebensmitteln, Vorbereitungsarbeiten sowie Reinigung und Desinfektion des Food Trucks
  • Laufende Wartung des Trucks einschließlich mechanischer Arbeit, Reinigung, Lackierung, Gestaltung der Planen und Bereitstellung der Beleuchtung, wenn der Truck nachts benutzt wird.
  • Kosten für Propan, Treibstoff und / oder einen Generator
  • Lohn-und Gehaltsabrechnungen
  • Zahlungsverarbeitungskosten

Das ist keine vollständige Liste aller Ausgaben, sondern es sind nur die häufigsten. Die Kosten variieren je nach deiner Küche, örtlichen Gesundheits- und Geschäftsbestimmungen und anderen Kriterien.

Einen Food Truck vermarkten

Einen Food Truck zu vermarkten kann so einfach sein, als würdest du ihn wie eine bewegliche Werbetafeln zu dekorieren. Du kannst Social Media und GPS-Marketing verwenden, um in der Nähe befindliche Interessenten zu informieren, dass dein Food-Truck zum Frühstück, Mittag- oder Abendessen für Schnellimbiss-Bestellungen verfügbar ist. Du kannst Social-Media-Kanäle wie Hootsuite verwenden, um online Aufmerksamkeit für dein Essen oder Betrieb zu bekommen. Einige der besten und kostengünstigsten Möglichkeiten, deinen Food-Truck zu vermarkten, sind:

  • Suche lokale Messen, Festivals, Benefizveranstaltungen und besondere Feiern heraus, bei denen dein Essen gern gesehen wäre.
  • Poste online Fotos deines Tagesspecials.
  • Verteile Flyer und Visitenkarten in Bereichen, in denen dein Food Truck steht.
  • Biete Proben von Gerichten mit hohem Profit an, die nicht üblich sind.
  • Teile positive Berichte oder Bewertungen in sozialen Medien und auf deiner Website.
  • Biete lokalen Bloggern und Kritikern kostenlose Mahlzeiten an.

Einen Beauftragten oder Support Systeme wählen

Food-Trucks erfordern harte Arbeit, vorbeugende Wartung und kreative Möglichkeiten, um die Lebensmittel zu lagern und wichtige Vorbereitungsarbeiten zu leisten. Aber es gibt Möglichkeiten, die diese Aufgaben für aufstrebende Unternehmer erleichtern. Food Truck Beauftragte werden immer üblicher, und viele von ihnen bieten einen schlüsselfertige Service für Food Trucks an, wie beispielsweise Unternehmensberatung, Hilfe bei der Suche nach Kunden und Zugang zu kommerziellen Kücheneinrichtungen, wo Mitarbeiter Speisen vorbereiten und lagern können. Professionelle Support-Mitarbeiter können dich bei Zertifizierungen, Schulungen zur Lebensmittelsicherheit und Geschäftsstrategien beraten, um dein Unternehmen zu stärken.

Depot-Dienstleistungen umfassen Truck-Buchten, wo du deinen Arbeitsplatz reinigen kannst und eine physische Adresse hast, um Verbrauchsmaterialen zu bestellen. Du kannst Vorräte lagern, die du nicht mit deinem Truck transportieren kannst. Die Mitarbeiter dieser kommerziellen Betriebe können dein Inventar verwalten, sodass du ohne Unterbrechungen arbeiten kannst. Du hast auch Zugang zu professionellem Restaurant Equipment, Töpfen, Pfannen und kleinen Waren, um die Zubereitung von Speisen zu beschleunigen. Bestehende Restaurants verfügen über integrierte Optionen für die Verwaltung von Vorbereitungsarbeiten und die sichere Aufbewahrung von Lebensmitteln.

Das Starten eines Food Trucks ist der schnellste und einfachste Weg, ein Lebensmittelunternehmer zu werden, und es ist eine großartige Möglichkeit, dein bestehendes Restaurant zu bewerben und zu erweitern.

Aktuelle Artikel

Laden Sie Waiterio für Ihr Restaurant herunter
Herunterladen